Nach oben
Punkrock

Hal Johnson.

„Lets celebrate, and drink, and die!“ – wenn man in einer westfälischen Kleinstadt wie Reckenfeld aufwächst, und keine Lust auf Schützenfest und Stammtisch hat, muss man sich seine Jugend selber gestalten. Partys, Freundschaften sowie der Hang zum Verrückten – All das fanden Dave, Michel, Felix und Max (Foto v.L.) im Punkrock.

Nachdem man bereits seit 2007 zusammen Erfahrungen in Bands wie Snareset, Under Hoods und Five Slaps Down sammelte, gründet sich HAL JOHNSON im Dezember 2015. Das Ziel war sofort klar: Das verschlafene Nest in der Nähe von Münster so oft wie möglich verlassen, um Shows in ganz Europa zu spielen, mit Songs die auch Stunden nach dem Auftritt noch im garantiert nassgeschwitzten Kopf hängen bleiben.

Man verlor keine Zeit und veröffentlichte fünf Monate nach Gründung die 7-Song starke Debut-EP „Broken Empire“ über No!Panic-Records, mit Songs zwischen Flatliners und Brand New, zwischen Euphorie und Melancholie. Gefühlvoller Gesang begleitet von cleanen Gitarren trifft auf mitreißende Hooklines, bei denen alle vier Bandmitglieder begleitet von mehrstimmigen Gitarrenwänden ihren Frust von der Seele singen – nach drei Touren und unzähligen weiteren Shows durch Deutschland, Österreich, Schweiz und die Niederlande fand man sich im August 2017 mit Lukas Kroll (RIVERSHORES) in den Ghost City RecordingStudios(u.a. MAECKES, IDLE CLASS) zusammen, um zwei bisher unveröffentlichte Songs aufzunehmen („This Is All I“/“Go Through My Blood“). Diese sind seit dem 18. Mai 2018 in Form einer Split EP digital auf allen gängigen Streaming Plattformen sowie auf CD via White Russian Recordserhältlich, wobei zwei weitere Songs von der niederländischen Band SCREW HOUSTON(Melodic Rock/Punkrock)beigesteuert wurden.

Im Februar 2019 begann man dann, erneut in Zusammenarbeit mit Lukas Kroll und Bastian Hartmann (ADAM ANGST, FJORD), mit den Studio-Aufnahmen für das 11 Song starke Debut-Album, dessen Release für Frühjahr 2020 geplant ist. Das Das Artwork hierfür wird von der Firma HOMESICK-Design ausMünster übernommen, die bereits mit Bands wie DONOTS, KYLE GASS BAND (u.a.) zusammengearbeitethaben. Die Band befindet sich zurzeit noch auf Partnersuche für die Bereiche Booking, Videoproduktion sowie Vertrieb und Verlag.

Social Media